Seite auswählen

spacer 300x300

spacer 300x300

spacer 300x300

spacer 300x300

spacer 300x300

Neubau Niedrigenergiehaus_
Wohngebäude für 5 Personen
Klosterneuburg

An der Stelle des alten Wohngebäudes wurde ein neues Einfamilienhaus für 4 Personen und zusätzlich einer kleinen Wohnung für 1 Person mit eigenem Zugang errichtet. Außerdem sollte möglich sein, später einmal einen eigenen Wohnbereich für die Kinder abzuteilen.

Das Gebäude ist als Antwort auf die jeweilige Umgebung zwei geteilt:
Einerseits massiv, geschlossen, mit einem Steildach an der nordseitigen Straße. Entlang dieser Außenwand sind die Nebenräume aufgereiht. Andererseits offen, luftig, in Holzleichtbauweise an der Gartenseite. Mit einem leichten Knick dreht sich das Gebäude aus der Bauflucht Richtung Süden. Der südseitige, abgeschottete Garten blieb mit seinen alten Bäumen in voller Größe erhalten.

Bereits das alte Gebäude war teilweise unterkellert. Die durch Abbruch des bestehenden Kellers entstandene Baugrube wurde für den neuen, unbeheizten und nur von außen zugänglichen Keller genutzt.

Von Anfang an war eine Feuerstelle im Wohnzimmer ein unabdingbares Muss. Wir gingen daher gemeinsam von der Überlegung das Gebäude als Passivhaus zu konzipieren ab. Dem Kachelofen, der in der kalten Jahreszeit jeden Tag eingeheizt werden sollte standen somit im Vergleich geringerer Aufwand und Kosten bei der Wärmedämmung gegenüber. Selbstverständlich ist das Gebäude dennoch möglichst wärmebrückenfrei durchgehende stark gedämmt.

Die Wohnraumlüftung wird, nach Geschossen unterteilt durch zwei passivhaustaugliche Lüftungsgeräte bewerkstelligt.

Energie für Raumheizung sowie Brauchwasserwärmung wird primär über eine Solaranlage am Flachdach bereit gestellt und in einem Speicher gepuffert. Zusätzlich kann der Pufferspeicher mit Energie vom Kachelofen geladen werden. Dieser speist bis zu 80% der Energie in den Speicher ein, was auch eine Überhitzung des Wohnbereichs bei Beheizen des Kachelofens verhindern soll.

Als Notsystem wurde ein elektrischer Durchlauferhitzer installiert, der das im Speicher erwärmte Brauchwasser bei zu geringer Wunschtemperatur nachheizt.

Die Raumheizung erfolgt über Hydraulische Heizkreise in Fliesenböden und Wandflächen

Details

Grundstücksfläche_ 1429 m2
Wohnnutzfläche Wohnung 1_ 51,60 m2
Wohnnutzfläche Wohnung 2_ 235,30 m²
Heizwärmeverbrauch lt.PHPP_
21kW/m2 Jahr
maximale Heizlast_ 3,5 kW.

Baubeginn_ Juni 2004
Fertigstellung_ Mai 2005