Seite auswählen

 

spacer 300x300

 

 

spacer 300x300

 

 

spacer 300x300

 

 

spacer 300x300

 

 

spacer 300x300

 

 

Erweiterung Dachwohnung
Klosterneuburg

Die bestehende nordseitige Dachgeschosswohnung wurde Richtung Garten und Süden vergrößert und geöffnet. Möglichst viel Licht und Sonne sollten bis in die bestehenden Räume vordringen können.

Die nordseitige Dachfläche ist flacher geneigt, die bestehenden Räume darunter kommen daher ohne Dachschräge aus. Südseitig ist das Dach steiler bis zum Boden dieses Geschosses hinunter gezogen, darunter befand sich über die gesamte Hauslänge und auch über den Räumen der bestehenden Wohnung ein klassischer Dachboden.

Über das mittig angeordnete Stiegenhaus bleibt der verbliebene Dachboden unverändert zugänglich. An beiden Seiten davon reicht die Dachgeschosswohnung nun bis an die südliche Außenwand. Auf einer Seite entstand ein zusätzliches Zimmer unter der Dachschräge, ohne Veränderung der Dachaußenfläche, belichtet durch Dachflächenfenster. Auf der anderen Seite wurde die Dachfläche für eine Gaupe geöffnet und zwei Räume mit voller Raumhöhe ohne Schräge gewonnen, davor eine Dachterrasse.

Der Bestand sollte möglichst unangetastet bleiben.

Die Erweiterung erfolgte in Holzleichtbauweise. Wände und Pultdach der Gaupe wurden mit Blech verkleidet, die Decken zum verbleibenden Dachboden zusätzlich gedämmt.

Die bestehende Gastherme konnte beibehalten werden und die Radiatoren der neuen Räume über zusätzliche Heizkreise angeschlossen werden.

 

Details

Wohnnutzfläche
alt _ 58,96 m2
neu _ 99,54 m2

Terrasse _ 12,94 m2

Planungsbeginn_ Juli 2012
Fertigstellung_ Oktober 2012